Glücksblog


Warum und wofür nutze ich ätherisches Oreganoöl?

Aromatische Anwendung

Wenn ich meine Emotionen ausgleichen und wieder Klarheit in meinem Denken und meinem Geist herbeiführen möchte, benutze ich Oreganoöl. Das Öl hilft mir auch Dinge loszulassen die mir nicht mehr gut tun und hier die entsprechenden Blockaden zu lösen. Es kann mich ermutigen längst überfällige Veränderungen in meinem Leben herbeizuführen und unterstützt mich dabei wieder zu mir selbst zu finden.

emotional ausgleichend
fördert klares Denken
hilft loszulassen
löst Blockaden
ermutigt zur Veränderung
unterstützt die Selbstfindung


Ätherisches Oreganoöl – Wertvoll bei der Unterstützung von verschiedensten Gesundheitlichen Herausforderungen

Oregano ist seit je her für seine besondere Wirkung auf unseren Körper bekannt. Im Internet findest du viele Fachbeiträge darüber. Am häufigsten liest man über die antibakterielle, antivirale und fungizide Wirkung. Außerdem über die durchblutungsfördernden, entzündungshemmenden und schmerzstillenden Eigenschaften. Ach ja und nicht zu vergessen…es soll außerdem auch eine starke antioxidative Wirkung auf unsern Körper.

Wir verwenden das Oreganoöl z. B. unterstützend bei Erkältung, Husten oder Grippe. Für die Großen in einer Kapsel und für die Kleinen als Roller zum auftragen unter den Füßen, aber auch im Diffuser oder im Tee. Dabei verwende wir zusätzlich zum Oreganoöl gerne noch Weihrauch, Zitrone, die Schützende Mischung und Teebaumöl. UND ganz wichtig…immer verdünnt, da es sonst viel zu stark ist! In der Kapsel verdünne ich es gerne mit Leinsamenöl und im Roller mit fraktioniertem Kokosöl.


Ätherisches Oreganoöl und DETOX

Die Gesundheit liegt
im Darm. Habt ihr das auch schon mal gehört oder darüber gelesen?

Oreganoöl ist dabei
für mich ein wichtiger Faktor. Es unterstützt eine gesunde Leberfunktion und kann zusammen mit einer besseren Ernährung und mehr Bewegung zu einem gesteigerten Wohlbefinden beitragen. Auch die Verdauung kann positiv beeinflusst werden und durch die durchblutungsfördernde Wirkung von Oreganoöl wird ein gesunder
Magen-, Darmtrakt unterstützt.

Ich setze es gerne unter anderem bei meiner Gesundheit-Pur Kur die
DETOX-Kur@Glücksanleitung ein. Hier unterstützt es den DETOX
Prozess positiv und fördert den Abbau von Schlacken aus dem Körper.


Warum und wofür nutze ich ätherisches Lemonöl?

Innerliche Anwendung:

Ich trinke jeden Morgen direkt nach dem Aufstehen 1 Glas zimmerwarmes gutes Wasser mit dem Saft ½ Bio-Zitrone und 1 Tropfen Lemonöl. Damit unterstütze ich täglich den natürlichen DETOX Prozess meines Körpers, stärke mein Immunsystem und aktiviere außerdem noch auf positive Art und Weise meinen Stoffwechsel und meine Verdauung.

Aromatische Anwendung

Der Duft des Lemonöls gibt mir Energie und geistige Klarheit und unterstützt gleich am Morgen eine positive Stimmung. Es hilft mir meinen spirituellen Körper zu reinigen und mich auf Neues einlassen zu können. Es kann mir dabei nützlich sein Schuldgefühle, Ängste, Selbstzweifel, depressive Gedanken und Unsicherheiten, die mich evtl. belasten, zu lösen. Das Lemonöl gibt mir Zuversicht und Lebensfreude.

Anregend
Stimmungsauffellend
Konzentrationsfördernd
Belebend
Vitalisierend

Kochen mit Lemonöl (DIY)

Ätherische Öle wie das Lemonöl können sehr gut zum Kochen – am besten verdünnt – verwendet werden. Als Basis eignet sich ein hochwertiges, neutrales Öl wie z. B. Oliven- oder Sonnenblumenöl. Um ein aromatisches Zitronenöl selbst herzustellen, benötigst du 50 ml neutrales Basisöl und 20 Tropfen Lemonöl. Gebe beides in eine Glasflasche oder in ein Einmachglas, verschließe es und schüttle es durch. Dieses Öl kannst du dann wunderbar für Salatsoßen, Fischgerichte oder auch zum Backen verwenden. Achte darauf, dass du bei den ätherischen Ölen ein hochwertiges, reines und sicheres Produkt wählst, welches auch innerlich verwendet werden darf. Wenn du dir unsicher bist, kannst du dich gerne an mich wenden

 

Lemonöl in der Hautpflege (DIY)

Auch in der Hautpflege kann Lemonöl gut genutzt werden. Hier kann es einen klaren Teint fördern und Hautunreinheiten verringern. Wusstest du das in ätherischem Lemonöl ein starkes Antioxidant – das d-Limonen – enthalten ist? Dabei handelt es sich um einen sekundäre Pflanzenstoff der schmerzstillende, erwärmende sowie entzündungshemmende Eigenschaften hat. Somit ist es innerlich sowie äußerlich eine sehr gute Unterstützung der Zellerneuerung und deiner Gesundheit.

Ich benutze Lemonöl z. B. in einem selbstgemachten Lemonöl Zitronen Bodypeeling mit Meersalz für eine reine und zarte Haut.

Für 2 x ca. 200 g Peeling benötigst du:
2 x 200 ml Kosmetiktiegel/oder Einmachglas
(ACHTUNG: Benutze ausschließlich Glasbehälter. Zitronenöle können Petro-Chemikalien (Kuststoffe) auflösen!!)

1 Bio-Zitrone komplett mit Schale geviertelt
500 g Totes Meersalz (naturrein)
150 g gutes Olivenöl (alternativ Mandelöl, Jojobaöl oder Kokesöl)
10 Tropfen ätherische Lemonöl

Herstellung:
Die gewaschene, geviertelte Zitrone in einen starken Mixer geben und ca. 30 Sek. auf hoher Stufe (beim Monsieur Cuisine Connect Stufe 8 wählen) zerkleinern. Anschließend alles nach unten schieben und nochmal 20 Sek. auf hoher Stufe mixen. Erneut alles nach unten schieben und Meersalz, Olivenöl und Lemonöl dazugeben. Nun alles nochmal für 30 Sek. auf hoher Stufe verrühren und anschließen abfüllen. 1 Glas in die Dusche stellen und 1 Glas im Kühlschrank aufbewahren. Durch das Salz, ist das Peeling lange haltbar.

Anwendung:
Haut unter der Dusche anfeuchten und eine kleine Menge das Peelings in kreisenden Bewegungen auf die Haut auftragen. Anschließend abspülen. ACHTUNG: Benutze das Peeling nicht auf empfindlichen Hautstellen oder offenen Wunden. Auch nach der Rasur sei etwas vorsichtig, es kann dann etwas brennen.

Stärke dein Immunsystem mit Lemonöl

Um mein Immunsystem zu unterstützen, mache ich mir regelmäßig verschiedene Immun-Booster-Shots. Heute habe ich einen Lemon-Immun-Bosster hergestellt. Das Rezept dazu verrate ich euch jetzt.

Für ca. 250 ml (6 Portionen) brauchst du:
1 x 250 ml Bügelflasche aus Glas (du kannst auch eine recycelte Glasflasche mit Deckel oder ein passendes Einmachglas verwenden)

2 Bio-Zitrone
20 g frischen Ingwer
4 EL Bio-Blütenhonig
200 g gutes, kühles Wasser
6 Tropfen Lemonöl

Herstellung:
Die Zitronen waschen, schälen und vierteln. Kerne möglichst entfernen. Den Ingwer ebenfalls waschen, schälen und in dünne Scheiben schneiden. Beides in einen leistungsstarken Mixer geben. Nun das Wasser, den Honig und das Lemonöl dazugeben und auf hoher Stufe (beim Monsieur Cuisine Connect Stufe 8 wählen) 40 Sek. mixen. Schau das der Honig aufgelöst ist. Sonst nochmal weiter mixen. Die entstandene Flüssigkeit durch ein Sieb geben und die Fasern gut ausquetschen. Die Flasche gründlich reinigen und mit kochendem Wasser desinfizieren. Nun die gesiebte Flüssigkeit in die Flasche geben verschließen und im Kühlschrank aufbewahren. Innerhalb von 3 Tagen aufbrauchen.

Viel Spaß beim Nachmachen und Gesund bleiben.


365 Seiten

Das vergangene Jahr 2019 war energetisch gesehen das Jahr der Veränderungen. Ich persönlich habe diese Entwicklung selber mehr als gespürt. So durfte ich Einiges abschließen und gehen lassen, habe viele Veränderungen vorgenommen und bin nun sortiert und gestärkt für das was kommt. Es war nicht immer einfach und manchmal auch sehr traurig oder enttäuschend. DAS dann aber genau anzunehmen, zu akzeptieren und dann weggeben zu können, ist ein wichtiger Schritt um Neue Dinge und Gewohnheiten, Menschen, Erfolg oder Anderes in sein Leben zu ziehen.

Das Jahr 2020 steht energetisch gesehen für Neue Kraft und Energie, für tolle Entwicklungen die nun möglich sind. Neue Dinge kommen auf Dich zu und du kannst sie sehen und annehmen, wenn du dazu bereit bist und das auch möchtest. Dazu passt meiner Meinung nach auch der Spruch von Brand Paisley. Er sagt aus, dass wir die Möglichkeit haben, jeden Tag aufs Neue zu gestalten, so wie wir das möchten. Aber oft sind Lebenssituationen und Einflüsse von Außen so stark, dass wir das Gefühl haben auf einem vorgegebenen Weg gehen zu MÜSSEN und nicht anders zu können. Manchmal brauchen wir etwas, was uns zurück zu uns Selbst führt, etwas um uns selber wieder bewusst zu machen was für uns gut und richtig ist. Was das für jeden von uns bedeutet, entscheidet jeder selbst.

Wenn du möchtest unterstütze ich dich mit meinen Programmen und Methoden dabei, dein persönliches GUTES BUCH zu schreiben.

Ich wünsche dir ein Gutes und Erfolgreiches Jahr 2020 und das alle deine Träume und Wünsche in Erfüllung gehen.

Deine Anja Henrichsmann von Glücksanleitung


Meine Selbsterfahrung Waldbaden 11.05.2019

"Shinrin Yoku" Heilsames Waldbaden

Ich stehe an einem Baum gelehnt ganz alleine am 2. Tag meiner Selbsterfahrung beim Waldbaden in einem wunderschönen ruhigen Wald in Nordhessen.

Es regnet schon seit 2 Tagen durch. Eingehüllt in meine Regenkleidung fühlt es sich an, wie in einer angenehmen Schutzhülle.

Mein Blick schweift durch den Wald und ich lausche den herabfallenden Regentropfen hinterher.

Seit heute Morgen fühle ich mich LEER, völlig losgelöst von all meinen Gedanken, die sonst in meinem Kopf durcheinander wirbeln. LEERE! Erst hat es mir Angst gemacht, doch dann fiel mir auf, dass ich jetzt richtig abgeschaltet habe. Ich frage mich wann das jemals so war?

Ich stehe immer noch angelehnt an diesem Baum – eine riesige Kiefer – schaue nach oben in die Krone und kann den heute grau-blauen Himmel durchschimmern sehen. Sie – die Kiefer – schützt mich ein wenig vor dem Regen. Der Baum fühlt sich warm und trocken an.

An einer Seite läuft Harz aus der groben Rinde heraus. Das Harz kann ich sogar riechen. Ein sehr angenehmer entspannender Duft. Ich Frage mich, was wohl passiert ist, dass das Harz hier aus der Rinde fließt? Ich ertaste die Harztropfen und es fällt mir auf, dass sich manches klebrig, andere Stellen aber hart und rau oder ganz glatt anfühlen.

Zwischendurch schließe ich meine Augen und nehme dabei wahr, wie ich hier stehe. Mit meinen Füßen an der Wurzel des Baumes auf dem durch die Nadeln weichen schwingenden Boden. Ein wundervolles Gefühl.

Als ich meine Augen wieder öffne fällt mir ein Stück Rinde direkt vor meinen Füßen auf. Es ist sehr klein. Ich hebe es auf und merke sofort, das es ganz trocken ist. Von der einen Seite sehr rau und von der anderen Seite ganz glatt. Seltsam?

Wieder schließe ich meine Augen. Dieses mal nehme ich das Zwitschern der Vögel wahr. Wie schön sie für mich singen?

Aus irgendeinem Grund kommen mir plötzlich die Tränen. Ich weiß gar nicht warum? Ich fühle Trauer aber zugleich auch Dankbarkeit.

Plötzlich höre ich den Ruf des Kukucks Thomas, unserem Waldbademeister. Es bedeutet Rückkehr zum Treffpunkt. Ich verabschiede mich von dem Baum und gehe langsam zurück.

Anschließend schrieb ich folgende Zeilen:

Weich und leise liegt der Wald hier auf seine Weise.
In den Kronen zwitschern sanft, Vögellein ein Lied.
Danke für die Möglichkeit, dich so zu erfahren, dass man dich mit anderen Augen sieht.

Es kehrt ein, eine unglaubliche Stille.
Vielleicht ist das dein Wille lieber Wald.
Und auf deine Art willst du mir zeigen, was ich im Leben einfach brauch.

Auf der einen Seite Trost und Trauer, auf der anderen Seite Mut.
Wald ich bin dir so sehr dankbar, denn du tust mir einfach gut.

**Anja Henrichsmann**


Blogbeitrag vom 14.12.2018

Weihnachten – das emotionale Fest

Dieser Beitrag ist durch einen meiner Entspannungsabende entstanden. Das Thema war Weihnachten und durch die Aussagen der Teilnehmer und meine eigenen Erlebnisse und Erfahrungen bin ich ins Nachdenken, ins Grübel gekommen. Was dabei raus gekommen ist, habe ich in dieser Aufnahme festgehalten. Gesprochene Worte sagen mehr als geschriebene. Es ist ein Denkanstoß. Höre es dir einfach mal ganz in Ruhe an. Gerne kannst du dabei deine Augen schließen und in dich gehen.